Meine Lieblingsfilme über`s Bergsteigen!

Abenteuerfotografie

Freiklettern mit mega Aussicht!

16. April 2018 Comments (0) Allgemein, Produktteste

Gletscherbrille-Test

Gletscherbrille

Gletscherbrille Test

Sind Gletscherbrillen sehr wichtig? Ja das sind sie. Nicht nur, um nicht Schneeblind zu werden, sondern sie helfen auch gegen Dinge wie Schnee. Ich war letzten Oktober auf dem Dachstein unterwegs und habe dort eine Gletscherbrille von Daisan getragen. Wir waren auf dem Gletscher und an manchen Tagen war dort ein richtiger Schneesturm. Ich würde dir in diesem Beitrag gerne meine Erfahrungen mit der Brille erzählen und hoffe, dass du am Ende mehr darüber weißt.

Die Brille hat die Kategorie 4. Es ist die höchste Stufe und hält damit auch auf Gletschern und im Hochgebirge. Wenn du nicht weißt, was die Kategorie 4 bedeutet, dann kann ich es dir jetzt gerne mal erklären.

Gletscherbrille

 

Es gibt insgesamt 4 Kategorien. Du weißt bestimmt, dass es nicht überall gleich hell ist. In der Stadt zum Beispiel reicht oft eine Sonnenbrille mit der Kategorie 1. Aber wenn du am Gletscher oder im Hochgebirge unterwegs bist, dann solltest du dir am besten eine Brille aus der Kategorie 4 holen. Jede Kategorie hat einen anderen Schutz.

Neben dem Licht, welches du sehen kannst, enthält das Sonnenlicht auch, für uns Menschen unsichtbares UV-Licht. Genau dagegen schützen Brillen. Die Brillen haben dann eine unterschiedliche Tönung. Die Brillen, die du auf dem Gletscher verwendest, solltest du besser nicht im Straßenverkehr benutzen, weil sie dafür eine zu dunkle Tönung haben.

Die meisten Gletscherbrillen haben also eine sehr dunkle Tönung. Als ich im Schneesturm war, war auch alles voller Nebel und ich dachte nicht, dass die Sonne so hell scheint. Aber als wir am Abend wieder im Hotel waren, hatte ich sogar ein bisschen Sonnenbrand. Das solltest du also nicht unterschätzen.

Gletscherbrille

 

Aber jetzt erstmal zur Brille. Ich liste dir erstmal wieder ein paar Informationen zur Brille auf.

Informationen

  • Abnehmbarer Windschutz
  • Verspiegelte polycarbonat Gläser mit Schutzfaktor 4
  • 100 % UV SCHUTZ 400
  • incl. Band, Etui und Mikrofaserbeutel
  • Die Brille selber kommt in einem Etui und ist extra nochmal in einem Stoffbeutel verpackt.

Gletscherbrille

 

Erfahrungen

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Brille gemacht. Die anderen Teilnehmer des Gletscherkurses haben mir gesagt, dass sie oft Schnee in die Augen bekommen haben. Damit hatte ich dank des Windschutzes keine Probleme. Es war auch dunkel genug. Mit der Helligkeit hatte ich auch keine Probleme, aber es gibt ein, zwei Punkte, die ich nicht so gut finde.

Einmal finde ich nicht so gut, dass der abnehmbare Windschutz manchmal von alleine abgegangen ist. Als ich gerade etwas an den Kletterseilen gemacht habe, habe ich gemerkt, dass der Windschutz an einer Seite ab war. Wenn der Wind ein bisschen stärker gewesen wäre, dann würde der Schutz vielleicht sogar abfallen.

Der zweite Punkt ist, dass die Brille sehr oft beschlagen war, als ich sie kurz von meinem Gesicht abgenommen habe. Ich glaube es gibt sogar Brillen, bei denen extra etwas an den Gläsern ist, damit sie nicht so schnell beschlagen.

Gletscherbrille

 

 

Fazit

Mein Fazit ist, dass ich die Brille eigentlich sehr gut finde. Es gibt zwar ein paar kleine Dinge, die man verbessern könnte, aber es ist nichts wirklich Schlimmes. Für Anfänger ist die Brille also sehr gut geeignet. Aber wenn man wirklich in Schneestürmen unterwegs ist, dann würde ich mir vielleicht doch lieber eine Skibrille kaufen, weil sie an den Seiten sowieso abgeschlossen ist und weil bei ihr nichts abfallen kann. Das musst du aber selber entscheiden.

Ich hoffe dir hat dieser Test gefallen. Falls du öfter hier bist oder falls du mehr von solchen Tests sehen willst, dann würde es mich freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst, in dem du mir ein paar Dinge aufzählst, von denen du gerne einen Test hättest 😀

Schöne Woche und bis zum nächsten Mal 😀

Oli

Sie lesen gerade: Gletscherbrille-Test

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.