12. April 2018 Comments (0) News

Top Manager in Zermatt vermisst!

Seit Samstag den 7.4.2018 wird der Top Manager K.E.H in Zermatt vermisst. Laut Medien war er am Monte Rosa Gletscher unterwegs und kam seitdem nicht mehr zurück. Er ist nicht nur ein Top Manager, sondern er ist auch ein erfahrener Alpinist und deshalb ist die Frage noch größer, warum er alleine eine Skitour abseits der Piste ging. Seine Familie sucht weiterhin nach ihm und ich wünsche ihnen viel Glück bei der Suche.

H. wollte beim „Patrouilles des Glacier“ teilnehmen. Es ist gilt als einer der härtesten Skitourenrennen der Welt. Doch als er am Samstag nicht mehr zurück kam, wurde die Bergwacht alamiert. In dem Bereich, indem H. unterwegs war, befinden sich mehrere Gletscherspalten. Es macht nicht nur die Suche schwieriger, sondern es gibt auch mehrere Gebiete, in denen die Bergrettung suchen muss. Unter anderem müssen sie sich in Löcher abseilen, die sich im Schnee befinden.

In Gebieten in denen es Gletscherspalten gibt, sollte man immer zumindest zu zweit gehen. Alleine kann es entweder sehr schwierig und schmerzhaft sein, aus so einer Gletscherspalte rauszukommen, oder man schafft es dort nie raus. Vorher sollte man sich also immer zuerst Informieren, ob es in dem Gebiet, in dem man Wandern, Bergsteigen oder Skitouren gehen will Gletscherspalten gibt.

Teile diesen Beitrag oder diese Nachricht, um mehr Chancen zu haben, damit man jemanden findet, der Informationen hat.

Wenn du Informationen zu diesem Fall hast, dann solltest du dich auf jeden Fall entweder bei der Bergwacht in der Schweiz unter: 144 melden, oder du rufst den Notruf unter 112.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.