Dachstein Gletscher im Herbst

Dachstein Gletscher – Ist er ein Besuch wert ?

Calmont im Herbst

Reise zum steilsten Weinberg Europas -Calmont

10. Januar 2018 Comments (0) Allgemein, Blog

Der erste Schnee

Hi ! Ich bin Oli und das hier ist mein Blog. Oft überlege ich lange, worüber ich schreiben soll. Manchmal überlege ich auch, ob ich mal ein ganz anderes Thema ausprobieren soll. Aber heute, nach langem überlegen, ist mir mal wieder ein Thema eingefallen. Ihr fragt euch bestimmt, wie ich auf das Thema gekommen bin. Also. Es war so. Ich entsperrte mein Handy und öffnete Google. Dort werden mir immer Artikel angezeigt, die mich interessieren könnten. Dann las ich das. „Zermatt ist von der Umwelt abgeschnitten“. Waas? Warum das denn? “ Minuten später wusste ich es. Es hat so viel geschneit, dass man nicht mehr aus Zermatt rauskommt. Auf der einen Seite ist es natürlich gefährlich. Es könnte jederzeit eine Lawine kommen. Aber auf der anderen Seite fände ich es mega cool. Mit den Skiern durch die Stadt fahren, Iglus bauen und eine Schneeballschlacht machen. Sowas kann ich bei mir Zuhause leider nicht machen. Hier schneit es so selten, dass man gar nicht mehr vom Winter sprechen kann. Wie ist es bei euch? Habt ihr noch richtigen Winter mit viel Schnee? Und wenn ja, macht ihr irgendeinen Wintersport? Zum Beispiel Ski oder Snowboarden ?

Aber jetzt nochmal zurück zu meinem Thema. Mir fiel ein, dass es vor ein paar Wochen geschneit hat. Das wäre doch ein cooles Thema. Der erste Schnee. Wir waren an dem Tag spazieren. Es war kalt, fühlte sich aber nicht so an, als ob es schneien könnte. Doch dann bekam ich schon die ersten Nachrichten. „Es schneit. Wir werden zugeschneit :D“ Ich wunderte mich aber. Hier ist doch gar nichts?! Wir waren mit unserem Hund spazieren. Auf einmal sah man zuerst nur ein paar, dann immer mehr Schneeflocken. Es waren richtig dicke, weiße Flocken. „Jetzt muss es nur noch eine Woche so sein. Dann hätten wir weiße Weihnachten.“ So war es natürlich nicht. Ich habe jedes Jahr das Gefühl, dass es vor und nach Weihnachten schneit, aber genau an Weihnachten ist es immer warm. Vielleicht sollte man Weihnachten verschieben 😀

Ich packte meine Kamera schnell unter die Jacke. Hoffentlich geht sie nicht kaputt. Ich konnte sie nur manchmal für eine kurze Zeit rausholen, um ein paar Fotos zu schießen. Manchmal machte ich noch ein paar Fotos für Instagram und das war es auch. Ich hatte meine Skier im Auto. Aber wir hatten noch einen Termin, den wir nicht Verpassen durften. Da war ich natürlich ein bisschen traurig. Endlich schneit es mal, aber ich kann immer noch kein Ski fahren. Wir waren auf einem ca. 500m hohem Berg spazieren. Dort schneite es auch viel. Aber um so tiefer wir fuhren, bis ca. 300m wurde es immer weniger. Als wir dann wieder Zuhause waren, schneite es zwar noch, aber der Schnee blieb nicht liegen. Naja. Der Schnee kommt bestimmt wieder und bei so einem Wetter kann man es sich doch mal gemütlich machen. Einfach den Computer anmachen, einen warmen Kakao trinken und dabei ein paar Bilder bearbeiten. Eigentlich bin ich beim Schnee immer draußen. Aber bei so einem Wetter, wenn es zwar schneit, aber überall nur Matsche ist, kann man auch mal eine Ausnahme machen. Außerdem kann mich in dieser Zeit um meinen Blog kümmern. Ein paar neue Fotos hochladen, einen neuen Beitrag schreiben oder Tipps von anderen Bloggern holen. Aber jetzt kann ich euch mal die Bilder zeigen, die ich an diesem Tag gemacht habe.

Diese Art von Fotos habe ich schon ein paar mal gesehen und gemacht. Dafür öffnest du einfach die Kamera auf deinem Handy und hältst sie vor deine richtige Kamera. Dann musst du nur noch den Fokus richtig einstellen und schon hast du so ein tolles Foto. Wenn ihr gute Augen habt, könnt ihr an der Seite vom Handy noch den Schnee vorbeifliegen sehen 😀 Ein kleiner Tipp von mir ist, dass ihr euch für solche Fotos Handschuhe holt, mit denen man das Handy bedienen kann. Dann ist es nicht mehr so kalt. Aber ich glaube das ist euch schon klar, dass es dann nicht mehr so kalt ist 😀

Wenn es bei euch auch nur ein bisschen schneit, könnt ihr es so machen wie ich es mache. Bleibt einfach ein bisschen stehen. Dann muss die Person vor euch ungefähr 100 m nach vorne gehen. Das kommt aber darauf an, welches Objektiv ihr benutzt. Um so weiter ihr zoomen könnt, umso weiter kann die Person auch weggehen und umso mehr Schnee ist nacher im Bild. Dann zoomt ihr ganz nah und schon habt ihr so viel Schnee. Wenn es aber gar nicht schneit, dann könnt ihr euch den Schnee mit Photoshop rein bearbeiten. Aber am besten ist es natürlich, wenn ihr das Foto so schießt, wie es auch in echt war.

So ging der Tag dann vorrüber und am Ende hatte ich 2 gute Bilder, obwohl ich fast 150 gemacht habe. So ist das halt.

Das war mein Blog für heute. Ich hoffe er hat euch gefallen und ihr schaut euch mal meinen ganzen Blog an. Ihr könnt meinen Blog seit neustem auch Abonnieren. Einfach mal auf der Startseite gucken. Ich freue mich über jeden neuen Abonnenten.

Damit der Blog auch euch mehr gefällt, habe ich hier mal eine sehr kleine Umfrage gemacht. Sie dauert höchstens 1 Minute. Klickt dafür einfach hier.

Dann bis nächste Woche

Oli 😀

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.