Wir haben Steinböcke gefunden!

Skigebiet Erbeskopf

15. November 2017 Comments (2) Allgemein

Herbst in den Bergen

 

Wer schonmal im Herbst in den Bergen war, der weiß, warum ich euch ein paar Fotos zeigen will.

Die Farben sind so schön. Manchmal schneit es sogar schon, wie es bei mir der Fall war. Ich war in der Region Dachstein und Hochkönig unterwegs. Es ist oft schon kalt, wenn man immer höher geht. Wir sind zum Beispiel im Tal bei Regen losgegangen und auf dem Berg (ca. 500m. höher) hat es angefangen zu schneien. Man sollte also immer Ersatzklamotten einpacken.Wenn man eine längere Tour geplant hat wären auch Handschuhe notwendig.

Aber es ist egal ob es kalt oder warm ist. Wenn man in die Berge geht, dann weiß man meistens wie das Wetter wird. Eine der schönsten Sachen ist aber, dass man oft alleine ist. Es gibt nicht so wie im Sommer tausende Wanderer, die auf den gleichen Berg wollen. Ich bin an einem Tag auf den Hochkeil (1783m) „spaziert“ ;D . Mir sind keine anderen Leute begegnet. Das Bild, welches oben abgebildet ist habe ich auch auf dem Hochkeil gemacht. Im Hintergrund sieht man den Schneeberg, auf dem schon Schnee war. Und das war im Oktober. Aber wenn man weiter oben ist, ist es so schön, weil alles Rot, Orange oder Gelb ist.

Das Bild habe ich auf dem Rückweg vom Hochkeil gemacht. Hier ist der Hochkönig im Hintergrund, der mit seinen 2941m. sehr hoch aussieht. Natürlich liegt da schon mehr Schnee.

Am nächsten Tag sind wir auch ein Stück auf den Hochkönig gegangen. Wir waren auf ca. 2400m. Wir konnten aber nicht weiter hoch, da es zu Schneien angefangen hat. Ich zeige euch mal ein Bild, wie es im Tal, und wie es auf dem Berg aussah.

Hier sieht man nochmal die schönen Farben der Bäume. Dieses Foto wurde im „Tal“ aufgenommen

Dieses Bild habe ich in den höheren Lagen aufgenommen. Hier sieht man schon den ersten Schnee. Als wir noch weiter oben waren hat es plötzlich richtig angefangen zu Schneien. Ich habe leider keine Fotos gemacht, aber der Schnee war vielleicht 7 cm hoch. Auf dem Weg nach oben machten wir eine kurze Pause. Doch auf einmal hörten wir, wie Steine den Berg hinunterrollten. Wir wissen immer noch nicht, ob es kleinere Steinlawinen, oder ob es andere Leute waren.

Nagut… Das war mein Beitrag für diese Woche. Ich hoffe er hat euch gefallen 😀

Bis zum nächsten mal.

Oli 😀

2 Responses to Herbst in den Bergen

  1. Thorsten sagt:

    Tolles Foto von Dir auf dem Rückweg vom Hochkeil. Man spürt förmlich Deine große Sehnsucht nach den Bergen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.